Aktuelles aus dem Arbeitskreis Japan

AK-Japan 003Aktuell – Allgemein

Tokio 200116 10x15

„Fukushima-Jahrestag im Zeichen der olympischen Ringe: 

Aufenthalt stellt kein Risiko dar.

Strahlenbelastung vor Ort entspricht Langstreckenflug.“

 (Bundesamt für Strahlenschutz [BfS] 09.03.2020) 

?

Dazu folgende Informationen und Aktionen:

Presse-Mitteilung des Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) am 09.03.2020 zu „Fukushima / Tokyo 2020“:

https://www.bfs.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BfS/DE/2020/004.html. Pressemitteilung des BfS vom 09.03.2020 -jap.-: Pressemitteilung zu BfS 公開書簡提出のプレスリリース(日本語) -jap. –
***

Offener Brief an das BfS zu „Fukushima/olympische Spiele“ am 19.03.2020:

Deutsch: Offener Brief an das BfS 19.03.2020. Deutsch/ Japanisch: Offener Brief an das BfS 14.03.2020 dt.-jap.
(Offener Brief. BfS – Eingangsbestätigung per E-Mail am 25.03.2020)
BfS-Antwort auf den offenen Brief am 20.04.2020: 2020-04-20_Antwort_zum offenen Brief bzgl Fukushima PM und Deutsch/Japanisch: 5. Antwort zum offenen Brief_de-jp
Reaktion auf das Antwortschreiben vom BfS am 09.05.2020: Antw. auf BfS-Rückantw. 09.05.2020
Äntwort von Dr. Andreas Singler auf den Briefentwurf zum Antwortschreiben des BfS: Dr. Andreas Singler 05.05.2020
***

Kommentare und Hinweise der Wissenschaftler zum offenen Brief/ bzw. zur BfS-Pressemitteilung vom 09.03.2020 (ebenfalls mit offenen Brief am 19.03.2020 dem BfS per Post zugeschickt):

Deutsch: Zur BfS-PM vom 09.03.2020 Scherb, Singler, Meißner sowie Bericht Fukumoto-Scherb.   Deutsch/Japanisch: Kommentare -dt-jap- Scherb, Singler, Meißner_zu_BfS_09.03.2020
E-Mail-Kommunikation zwischen Paul Koch und Dr. Mikhail Malko (Minsk, Physiker -Akademie der belarussischen Wissenschaft) zur Pressemitteilung des BfS (eher als Pro-BfS einzustufen): Fukushima und Tokio 2020-2021 E-Mail-Kommunikation Koch-Malko 13.04.2020
***

Petition / Unterschrift zur Unterstützung gegen die Verharmlosung von Fukushima (gestartet am 14.03. zunächst bis 20.03. später verlängert auf 9.8.2020.) [Zahl der Unterzeichner Stand 13.04.2020: 123] hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/gegen-die-verharmlosung-zu-fukushima-olympia-2021

 

Petitons-Kopfzeielen-Foto
Petition zum downloaden als Unterschriftenliste (deutsch/japanisch): openpetition 2021-2 – de-jp. Ausgefüllte Listen bitte an paul.koch47[at]gmx.de
***

Pressemitteilung (zum offenen Brief an das BfS) vom 21.03.2020:

PM – zur BfS-PM vom 9.3.20 und zu -Offener Brief an BfS- am 19.3.20.    Pressemitteilung  hier auf japanisch:   BfS-Pressemitteilung 09.03.2020 -Jap-
***

Leserbriefe zur BfS-PM; Olympische Spiele in Japan und später deren Absage und „Athleten sind die Leidtragenden“ sowie „Lektion gelernt“ u.a :

Bodo Walther schrieb am 22.03.2020 einen Leserbrief zu  „Athleten sind die Leidtragenden“ (Sport dpa-Bericht vom 21.03.2020  und  zu der BfS-Pressmitteilung zum Fukushima-Jahrestag/Tokyio 2020.  Der dpa-Bericht: Braunschweiger Zeitung 21.03.2020 – Athleten sind die Leidtragenden-. Leserbrief von Bodo Walther: Leserbrief zu -Athleten sinds die Leidtragenden-
Leserbrief von von Sabine Schweizerhof  zur notwendigen Absage der Olymischen Spiele in Japan. Original Leserbrief und verkürzte Veröffentlichung: Leserbrief Sabine Schweizerhof.
Zum selben Thema hat Shinobu Katsuragi geschrieben: Leserbrief (Shinobu Katsuragi).
Zur vollzogenen Olympiaverschieben „Sport-Nachspiel“ Lektion gelernt von Paul Koch: Nachspiel – Lektion gelernt BZ 25.03.2020
Ebenfalls zur Absage/ Verschiebung der Olympischen Spiele von Volker Siller / IPPNW: Absage Olympia – Siller – Achener Nachrichten
***

Pressespiegel zum offenen Brief an das BfS:

……(bislang noch kein Pressebericht erschienen / entdeckt)…..

***

Weitergehende Informationen zum Thema Fukushima/Tokyo 2020/2021:

14.05.2020

Weitere Übersetzung aus dem japanischen Buch von Etsuji Watanabe „der Bürgerinitiative, die über das Risiko bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 informiert und anmahnt.“ Es geht hier um ein Interview das 2018 mit einem japanischen Botschafter geführt wurde. Er forderte schon 2018 die Absage der Olympischen Spiele in Japan und fordert internationale Zusammenarbeit in der Aufarbeitzung der Fukushima-Schäden oder Internationale Kontrolle. Ein Land alleine kann das nicht schaffen: K8.T1. Murata dt. T.W.-P.K.

12.05.2020

„Wissen, was ist“ Leitartikel vom Chefredakteur / Braunschweiger Zeitung zu Corona und den Verschwörungstheorien. „Wissen, was ist“ ist auch das Anliegen des „Offen Brief“ an das Bundesamt für Strahlenschutz und der Petiton „Gegen die Verharmlosung zu Fukushima/ Olympia 2021“ – dies kommt im Kommentar zum Leitartikel zum Ausdruck. Leitarikel von Chefredaktuer Armin Maus und Kommentar vonm Paul Koch hier: Corona und Strahlenrisiko – Verharmlosung

11.05.2020

THE RADIOACTIVE OLYMPICS -Logo

Gemeinsame Petition (IPPNW und ausgestrahlt e.V. mit der Forderung: „Keine olympischen Wettkämpfe in Fukushima – Keinen Fackellauf in den verstrahlten Gebieten“:  www.ausgestrahlt.de/aktionen/radiolympics.
Weitere Informationen von IPPNW zur Petition und zu Fukushima / Olympia 2021 / Tschernobyl 2020: IPPNW Deutschland – Informationen zur Petition – Fukushima – Olympia 2021

07.05.2020

IOC 2020-2021-2022 Japan-Zeitung

Shinobu Katsuragi schreibt: „Heute ist in der Mainichi-Zeitung ein längerer Artikel zum Thema „Olympia, Ja oder Nein“ erschienen. Da ist auch von einem Interview mit Thomas Bach in „Welt“ am 12.04. die Rede, die ich aber nicht lesen kann (kostenpflichtig..)“  Sie hat den Artikel der Maiinchi-Zeitung ins Deutsche übersetzt. Hier die japanische und dann folgend die deutsche Version: Mainichi, am 07.05.2020

04.05.2020

AfD- Atom-Klüngel

Angela Wolff schriebt im ausgestrahlt.ev.- Blog den Beitrag „Der Atom-Klüngel“.  Dort beschreibt Angelika Wolf  „Wie ein kleines deutsches Pro-Atom-Netzwerk die Öffentlichkeit in der Klimadebatte an der Nase herumführt und sich ganz nebenbei mit den Klimaleugner*innen der AfD verbündet“. Siehe: https://www.ausgestrahlt.de/blog/2020/05/04/der-atom-kl%C3%BCngel/
***

03.05.2020

Petra Alt - Homepage
Petra Alt hat auf Ihrer Homepage „http://antiatom-fuku.de einen neuen, lesenswerten Artikel geschrieben mit dem Titel: „Sicherheit in den AKWs kindgerecht erklärt“. Siehe hier: http://antiatom-fuku.de/sicherheit-in-den-akws-kindgerecht-erklaert.html
***

30.04.2020

Neue Übersetzung aus dem japanischen Buch von Herrn Watanabe zum The Olympia/Fukushima, Kaptel 4 / Teil 1 von Nozomi Ishizu, mit dem Titel: „Eine Aktion in Californien / USA,  gegen die Olympische Spiele in Tokyo“:K4.T1 Ishizu.dt. -TW.-P.K.

29.04.2020

Interview Milchbauer Fukushima

„Die Atomkraft hat alles weggenommen.“ sagte Hasegawa, der zum Zeitpunkt des Fukushima-Atomunfalls im Distrikt Stationsleiter war, wo der temporare Lagerbereich für dekontaminierten Böden noch sichtbar ist. „Früher ging ich mit den Kindern in die Berge, habe wilde Pflanzen gepflückt, und habe ihnen viel darüber erzählt.  So etwas kann ich jetzt nicht mehr. Wir können kein wildes Gemüse mehr essen.“ Interview mit Kenichi Hasegawa, einem ehemaligen Milchbauer aus Iitate Dorf, Präfektur Fukushima: https://youtu.be/3yxfNGnbCPE.
Dieses Interview gibt es in mehren Sprachen (Untertiteln): English: https://youtu.be/K8njLkMigH4. Spanish: https://youtu.be/BGDr5lx802c.  Chinese (Simplified): https://youtu.be/oMggklYU3fI. Chinese (Traditional): https://youtu./_pqRsS75uDM. French: https://youtu.be/YOq1W70CwAE. Korean: https://youtu.be/LedYXWwvxXY

22.04.2020

Neue Übersetzung aus dem japanischen Buch von Herrn Watanabe zum The Olympia/Fukushima, Kaptel 9 / Teil 2 von Koji Owada, mit dem Titel „Willkommen mit Radioaktivität“: Die Olympischen Spiele in Tokyo sind eine Straftat: K9 T2 Owada Tokzo Grin dt. T.W.-P.K.

20.04.2020

Antwort des Bundesamtes für Strahlenscvhutz auf den offenen Brief: 2020-04-20_Antwort_zum offenen Brief bzgl Fukushima PM

13.04.2020

Am 15.03.2020 ging als Rundmail die Information über den offenen Brief an das BfS u.a. auch an Dr. Mikhail Malko (Minsk, Physiker -Akademie der belarussischen Wissenschaft, mit dem wir seit dem 10. Tschernobyl-Jahrestag verbunden sind). Da ich übnerrascht war, dass er ebenfalls „verharmlosende Töne“ anschlug, fragte ich zurück und brachte meine Bedenken und Ansichten ein. Am 04.04.2020 schriebt ich dann (bewußt provbozierend): „Nun, da Du mich beinahe überzeugt hast, dass den Sportlern in Fukushima überhaupt nichts (als Folge des Reaktorunfalls von Fukushima) passieren kann, kann ich auchmeine Angst und Sorge um den Atommüll in der Asse zur Seite schieben. Ich frage mich aber, wenn das alles so ungefährlich ist, warum der Atommüll dann für 1 Million Jahre eingeschlossen werden muss.“ Die Antwort hierauf war dann überraschend in meinem Sinne. Am Ende dieser Kommuniaktion fasste ich es zusammen und fragte Dr. Malko, ob ich es veröffentlichen darf. Nach klleinen ksometischen Korrekturen gestattete er mir die Veröffentlichung. Gesamte E-Mail-Kommunikation hier : Fukushima und Tokio 2020-2021 E-Mail-Kommunikation Koch-Malko 13.04.2020

31.03.2020

Andreas Singler: Vielleicht kann das Bundesamt für Strahlenschutz seine tolle Strahlenlehre ausnahmsweise auch mal für Fukushima anwenden. Siehe: https://www.facebook.com/hashtag/strahlenlehre?source=feed_text&epa=HASHTAG

26.03.2020

„Behind the Reconstruction Olympics– What the torch relay reflects and what it doesn’t–“
https://www.youtube.com/watch?v=W_GSqDvg4Bs

24.03.2020

Vorab-Veröffentlichung der Studie „Abnahme des Geburtsgewichts in Japan nach Fukushima“ (in englisch) von Hagen Scherb und Keiji Hayashi (Kinderarzt aus Osaka): https://www.researchsquare.com/article/rs-14591/v1.

24.03.2020

NOlympics Cover Screenshot „NOlympics: Tōkyō 2020 in der Kritik“.  

Buch- Vorankündigung:   „…Eine besondere Dramatik erfahren diese bereits im Normalzustand konstatierten Problematiken durch die Situation, der sich insbesondere die Betroffenen der Atomkatastrophe von Fukushima fast ein Jahrzehnt nach dem Unglück noch immer ausgesetzt sehen..“    https://www.andreas-singler.de/2020/03/24/upcoming-nolympics-tōkyō-2020-in-der-kritik/

22.03.2020

22.03.2020

Etsuji Watanabe schreibt:  Olympia / Tokio 2020 soll sofort abgesagt werden. Premier Abe und Thomas Bach bestehen immer noch auf Austragung der olympischen Spiele in Tokio in vollkommener Form, obwohl die WHO angesichts der Corona-Krise „Pandemie“ ausgerufen hat, und die Anzahl der Corona-Infizierte weltweit steigt. ….. Wir fordern der japanischen Regierung und dem IOC sofortige Absage der olympischen Spielen 2020.    Weiterlesen (Appel in Deutsch) hier: Appell Watanabe 22.03.2020 -dt.- (Appel in Japanisch) hier: Appell Watanabe 22.03.2020 -jap- (Appel in englisch) hier: Appell Watanabe 22.03.2020 -engl-

21.03.2020

Prof. Dr. Steffi Richter (Japanalogin / Leipzig) hat sich die „Ankunftszeremonie der Fackel in Higashi-Matsushima“ angeschaut. Neben zahlreichen Politikern waren auch zwei „Manzai“-Künstler („Sandwichman“ サンドウィッチマン = お笑いコンビ)  dabei, das finde ich ebenso bemerkenswert wie die Tatsache, dass als Sportler zum einen der Jûdôka Nomura und die Ringerin Frau Yoshida die Flamme aus dem Flugzeug in Empfang genommen haben. Es war, aus bekannten Gründen, eine Mini-Zeremonie, und es war eine ziemlich lächerliche Show – alles erfolgte auf genaue Anweisung, damit die Medien schöne Bilder machen können („jetzt nach links schauen, jetzt nach rechts, jetzt drehen, jetzt winken“ usw.). Und die „Blue Impuls“-Jagdflieger der jap. SDF sollten die olympischen Ringe herbeizaubern, aber (leider) war der Wind so stark, dass keine Ringe zustande kamen… Schaut selbst mal hinein (und hört Euch Moris Rede an: Kein Wort von Fukushima, aber shinsai/Ishinomaki… womit ich nicht das einen gegen das andere ausspielen will und kann). Und ganz am Schluss dann noch einmal eine Militärflug-Show! https://www.youtube.com/watch?v=xLnXnkfh1Lw  (東京2020オリンピック聖火リレー 聖火到着式).  Erklärung dazu von Shinobu Katsuragi:  Die Manzai-Künstler, Sandwichman, stammen aus der Stadt Ishinomaki, einer der von Tsunami heftig betroffenen Ortschaften. Deshalb sind sie hier involviert. Sie wären auch bei der Zeremonie in Griechenland dabei gewesen (auch andere wie Yoshida und Nomura). Aber es hat nicht geklappt, wegen Corona. Ich muss sagen, es liegt ein Fluch über diesen olympischen Spielen: Doha verlegt den Marathonlauf nach Hokkaido. Corona vermasselt die Zeremonie in Griechenland. Der Wind vermasselt die Zeremonie in Japan. Jetzt fehlt nur noch die Absage des ganzen Theaters.

20.03.2020 

https://www.boell.de/index.php/de/fukushima-ist-noch-nicht-geschichte. „Fukushima ist noch nicht Geschichte“: Dossier der Heinrich-Böll-Stiftung. (Die Heinrich-Böll-Stiftung steht für grüne Ideen und Projekte, ist eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk. Wir arbeiten mit über hundert Partnerprojekten in mehr als 60 Ländern zusammen und unterhalten derzeit Büros in 32 Ländern.)

19.03.2020

FAZ: Es steht zuviel auf dem Spiel: FAZ_19.03.2020

11.03.2020

„Kein beträcht­lich erhöhtes Risiko für Olympio­niken durch Fuku­shima“. Das berichteten Vertreter des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) im öffentlichen Teil der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit am Mittwochmittag, 11. März 2020. Video-Aufzeichnung: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-pa-umwelt-fukushima-685448. Zusammenfassende schriftliche  Dokumentation: Bundestag live-Sitzung zum Jahrestag

09.03.2020

Presse-Mitteilung des Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) am 09.03.2020 zu „Fukushima / Tokyo 2020“: https://www.bfs.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BfS/DE/2020/004.html.
Pressebericht zum Fukushima-Jahrestag 2020 aus Östereich:  Pressebericht Östereich -Standart- zum 09.03.2020
„Stimmen aus Japan zum Fukushima-Jahrestag 2020: Stimmen aus Japan zum 9. Fukushima-Jahrestag Muto, Kobayashi

03.03.2020 

Pressekonferenz am 3.3.2020 in Tokio zu Messungen im Zusammenhanhg mit Fukushima/Olympia 2020: Hier der YouTube-Link zur Pressekonferenz: https://www.youtube.com/watch?v=LUbWVGnNAlc. Hier Unterlagen der Pressekonferenz (PowerPoint-Folien und Resümee der Konferenz, meist mit Englisch versehen. Alle Bilder der Orte, wo die Messungen stattgefunden haben, sind leider nur auf Japanisch): IitateKatsuraoKawauchiMessergebnisse_TabelleMinamisomaNamieNarahaOkumaPPT_FolieTomiokaYamakiya-KawamataZusammenfassung. Die Dateien (auf japanisch) auch hier zu finden: http://chikurin.org/wp/?p=5668

29.02.2020

Singler Am 29.02. fand in Göttingen die 16. Atommüllkonferenz statt. Dort hat Andreas Singler als Referent einen wichtigen Beitrag geleistet.  Erklärung der Konfedrenz-TeilnehmerInnen für Fukushima: https://www.andreas-singler.de/2020/02/29/deutsche-atomkraft-gegner-gegen-olympia-und-fackellauf-in-fukushima/?fbclid=IwAR0EZ-8U51_v-z09fvzPQtSNXQx1TIh32JV08szW8aQMYFv8mXe7c45GJfY

11.02.2020

Prof. Eiichi Kido Prof. Dr. Eiichi Kido:  Der Vortrag am 11.02.2020 in Braunschweig „Japan im Jahr der Olympischen Spiele: 2020.2.11 Braunschweig(1).  Zum Vortrag ein Kommentar von Jutta Salzmann: https://www.eeb-niedersachsen.de/Aktuelles/EEB-Braunschweig/Japan-Februar
olympics.jpg__1200x518_q85_crop_subsampling-2_upscale Botschaft von Frau Ruiko Muto
Sprecherin der Klägergruppe gegen TEPCO/Repräsentantin der Gruppe Frauen von Fukushima Neun Jahre sind seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima vergangen. Zunächst möchte ich mich bei all denen bedanken, die sich für eine atomfreie Zukunft einsetzen und deren Gedanken bei uns sind.
Gerade ist Fukushima in aller Munde in ganz Japan wegen des Fackellaufs für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, der im März in Fukushima starten soll und eine willkommene Gelegenheit ist, um die durch den Atomunfall entstandenen Folgen und Probleme rücksichtslos beiseitezuschieben oder geschickt zu verbergen. Auch die Gebiete, die bisher als „schwer zugänglich“ gegolten hatten, sind teilweise für die Rückkehr freigegeben worden. Die Bahnstrecke „Jôban-sen“, die seit dem Unfall unterbrochen blieb, wird demnächst wieder durchgängig befahrbar.
Vom J-Village, einem Fußballstadion, das ca. 20 km vom havarierten AKW Fukushima Daiichi entfernt liegt, soll der Fackellauf starten. Hier spielen bereits viele Fußballer – Kinder wie Erwachsene – aus dem ganzen Land. Die Präfektur Fukushima hat auf der gesamten Strecke des Fackellaufs Strahlungsmessungen durchgeführt, dabei wurden teilweise Messwerte von 0,77 Mikrosievert oder 0,46 Mikrosievert pro Stunde an Straßenrändern und auf Autostraßen registriert.
Bisher hat man mindestens an 13 Stellen der Laufstrecken innerhalb der Präfektur Fukushima über 0,23 Mikrosievert pro Stunde gemessen, also Werte über dem Grenzwert, ab dem eine Dekontaminierungsarbeit eigentlich obligatorisch sein soll. Wir sind daher in Sorge, dass der Lauf  sowohl bei den Fackelläufern als auch bei den Zuschauern an den Straßen gesundheitliche Folgen verursachen könnte. Man bezeichnet diese Olympischen Spiele als „Wiederaufbau-Olympiade“,
aber es ist fraglich, was dabei für die Betroffenen „Wiederaufbau“ sein soll. Weiterlesen: 2020_Muto_German. Die Botschaft von Frau Muto in mehreren Sprechen: 2020_Muto_Japanese;    2020_Muto_Italian;    2020_Muto_French;    2020_Muto_English;    2020_Muto_Dutch
***
IMG_7667 Mako Oshidori bei einem Ihrer Vorträge in Braunschweig 2017.
Mako Oshidori besucht regelmäßig die Tepco – Konferenzen und berichtet in einem Blog. Einen ihrer letzten Artikel hat Toyio Washio ins Deutsche übersetzt (der japanische Originaltext ist im selben Dokument): Blog Mako Oshidori TW-PK. Der Blog von Mako Oshidori ist hier zu finden: http://oshidori-makoken.com/?p=4297&fbclid=IwAR3dXkVkCqQMNtfBlBbiPtqjNxYjHJwwrQ1G9R1hSHHAH2gMOw6w6gSDwtk

Übersetzung von Toyo Washio aus dem japanischen Buch von Etsuji Watanabe:

-zu „Offener Brief an das internationale Komitee der olympischen Spiele IOC vom 3. Oktober 2013: Kapitel 1 – Tetsu Kariya – Brief an IOC
– zu „Starke Gefahr radioaktiver unlösbarer Feinstaub“ Watanabe 2kapitel Teil2 dt.pk
– zu „möglichen Krankheiten durch Strahlung“ (2. Kapitel, Teil 3):  2. Kapitel Teil 3 – Mögliche Erkrankung und Störung durch Strahlung
– zu „Aktionen in Europa gegen „Radiolympische Spiele“ in Tokyi 2020:  Kapitel 3 Teil 1 Kawasaki T.W.-P.K.
– zu „Große persönliche Unterschiede bei der Empfindlichkeit gegenüber Radioaktivität“: Kapitel 3 – 2 T.W.-P.K. dt.
– zu „Eine Aktion in Californien / USA,  gegen die Olympische Spiele in Tokyo“: K4.T1 Ishizu.dt. -TW.-P.K.
– zu „Gesundheitsrisiko der Olympischen Spiele in Tokyo: https://lorem.club/~/DasGesundheitsrisikoDerOlympischenSpieleInTokyo2020/kapitel-5-teil-2-das-fortgesetzte-leugnen-der-japanischen-regierung-über-die-gesundheitliche-einflüsse-des-reaktorunfalls-und-ihr-selbstzerstörerisches-wesen
– zu „Der UNSCEAR-Bericht…“: watanabe- 6 Teil 2 UNSCEAR TW-PK
– zum Interview des ehemaligen japanischen Botschafter in der Schweiz, Kohei Murata. Es geht um ein Interview das 2018 mit einer japanischen Zeitschrift geführt wurde. Murata forderte schon 2018 die Absage der Olympischen Spiele in Japan und fordert internationale Zusammenarbeit in der Aufarbeitzung der Fukushima-Schäden oder Internationale Kontrolle. Ein Land alleine kann das nicht schaffen: K8.T1. Murata dt. T.W.-P.K.
– zu „Messungen von Cäsium im Trinkwasser in Tokyo mit einem Zeolith-Filter“: K8. 1-2 T2 suzuki, shiozawa Tokyo Gorin dt. T.W.-P.K.
– zu „Willkommen mit Radioaktivität“: Die Olympischen Spiele in Tokyo sind eine Straftat von Koji Owada: K9 T2 Owada Tokzo Grin dt. T.W.-P.K.
(siehe auch Buchempfehlungen – weiter unten im Blog)
***

Aus einem japanischen Blog entnommen

(von Toyo Wshio übersetzt):
– In Fuskushima ist Kontaminiertes Wasser ausgelaufen: Fukushima 2019 – kontaminiertes Wasser ausgelaufen.
– Bei Probefahrten zur Wiederaufnahme der Bahnline durch evakuierte Gebiete wurde Radioaktivität an den Zügen gemessen (Deutsch und Japanisch): 29.02.2020 Mesungen an Zügen
Über japanische Freunde erhalten: Japan Wants to Dump Nuclear Plant’s Tainted Water

***

IPPNW informiert über radioaktive-olympische Spiele 2020 in Tokyo und Umgebung:

http://www.radioactive-olympics.org
Auf dieser Seite befindet sich auch die Unterschriftenliste gegen Olympische Wettkämpfe und Fachellauf in der Präfektur Fukushima: 1) auf Deutsch; www.openpetition.eu/petition/online/keine-olympischen-wettbewerbe-in-radioaktiv-kontaminierten-regionen; 2) auf Englisch; www.openpetition.eu/petition/online/no-olympic-games-in-radioactive-regions; 3 auf Japanisch: Petition IPPNW (Japanisch)
***

Zum Totensonntag oder Ewigkeitssonntag:

Am Gedenktag für die Verstorbenen geht es um die „letzten Dinge“ um Sterben und Tod – um die Verstorbenen, aber auch um die Hinterbliebenen. Ich will den Vorabend zum Totensonntag nutzen um einige ungewohnte Aspekte in Beziehung zu den „stillen Tagen“, zum Toten- oder auch Ewigkeitsonntag zu, zu bringen. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es geht um Folgen der Tschernobyl- und der Fukushima-Katastrophe.
Hier der zuvor an dieser Stelle eingearbeitete Beitrag: Zum Totensonntag oder Ewigkeitssonntag -aus dem Blog.docx
***
EuAw - BS 001
Die Planung, weitere Informationen (und später die Dokumentation) der „Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ 2020 / Region Braunschweig finden Sie hier: https://zukunftdanach.wordpress.com/
***
object0 - DOAM-Logo
Informationen zur Deutschen Ostasienmission hier: https://www.doam.org/
***

Singler

Dr. phil. Andreas Singler (gerade aus Japan zurück) schreibt: Gestern habe ich einen neuen Blogbeitrag zur Vorarbeiten zum geplanten Bau des AKW Kaminoseki geschrieben, dort wird es in Zukunft wieder viele Proteste geben, wenn Chugoku Denryoku seine Pläne weiterverfolgt. Mich haben von Iwaishima aus Bitten erreicht, in Deutschland darauf aufmerksam zu machen.     Die Hoffnung dort ist, dass es hier Solidaritätsbekundungen oder Protestaktionen gegen den AKW-Bau gibt, z.B. vor der japanischen Botschaft.   Ich habe für meinen Blogbeitrag einige Beiträge z.B. von NHK übersetzt und das als Basis für den Beitrag genommen. https://www.andreas-singler.de/2019/11/11/energieversorger-ch%C3%BBkoku-denryoku-nimmt-vorarbeiten-f%C3%BCr-akw-bau-wieder-auf-bev%C3%B6lkerung-protestiert/

***

Fukushima 2011-2020         Demo-Logo

In diesem Jahr beginnen die Olympischen Spiele in Tokio und Umgebung.           Dazu im Folgenden Aufrufe, Stellungnahmen, Pressemitteilungen, Einladung zur Konferenz in Dortmund etc. in Deutsch und Japanisch.

27.11.2019:    Von IPPNW in Kooperation mit „ausgestrahlt“ kam heute die Bitte sich an der Unterschriften-Aktion im Rahmen der IPPNW-Kampagne „Tokyo 2020 – The Radioactive Olmpics“ zu beteiligen. Unterschreiben Sie online unter www.radioactive-olympics.org  (dort Link zur Unterschriftenliste) oder direkt auf
www.openpetition.eu/petition/online/keine-olympischen-wettbewerbe-in-radioaktiv-kontaminierten-regionen
(deutsch)
www.openpetition.eu/petition/online/no-olympic-games-in-radioactive-regions
(englisch)
Schreiben vom AK-Japan an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB);        Deutsch: 02 Brief an Dt. Olyp. Sportbund wg. Tokyo 2020;       Japanisch: Brief an Dt. Olyp. Sportbund wg. Tokyo 2020, jap.
Pressemitteilung vom Ak-Japan zu den Olympischen Spielen in Japan;  Deutsch: Pressemitteilung DOSB – AK-Japan – 21.07.2019 – 2     Japanisch: Pressemitteilung DOSB – AK-Japan – 22.07.2019 (002) – Japanisch
Pressebericht: https://braunschweig.online/heute-in-einem-jahr-beginnen-die-olympischen-spiele-in-tokio-und-umgebung-24-juli-bis-zum-09-august-2020/
Stellungnahme der deutschen IPPNW zur Teilnahme an den Olympischen Spielen in Japan 2020 (Deutsch): IPPNW_Info_Tokyo_DE(2) (Japanisch):  IPPNW_Info_Tokyo_JP
Internationaler Aufruf : Nein zur radioaktiv strahlenden Olympiade in Japan!: (AK-Japan ist Mitunterzeichner) Olympia 2020 International Campaign (5) (1)
„Strahlentelex“zum Thema: http://strahlentelex-fukushima.de/blog/fukushima-07-2019/
Buch von Etsuji Watanabe von „der Bürgerinitiative, die über das Risiko bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 informiert und anmahnt.“ Erschienen am 25.September 2019; im Ryokufu Verlag, Tokyo, Japan:                Das Gesundheitsrisiko der Olympischen Spiele in Tokyo 2020 – In Japan bringt die Radioaktivität Gesundheitsschäden. Ins deutsche übersetzt von Toyo Washio: tokyo o.spiele bringt gesundheitl.Gefahr dt. -Epilog- 16.11.2019 -B-
AK-Japan 029     AK-Japan 030
Vom 14. bis 15. September 2019 fand in Dortmund eine Konferenz statt, die mit unterschiedlichen Blickwinkel auf die bevorstehenden Olympischen Spiele in Tokio und Umgebung schaute. Der Flyer zur Konferenz (Deutsch): Flyer – 14.-15.09.2019 Konferenz in Dortmund -19.08.2019-3-    (Japanisch): シンポジウムプログラム(2019年9月14・15日ドルトムント)   Dokumentation der Konferenz auf diesem Blog, unter: https://akjapan.home.blog/2018/12/30/hiroshima-nagasaki-und-fukushima/

***

AK-Japan 003 Buchempfehlungen

An dieser Stelle weisen wir auf Bücher hin, die sowohl für Deutsche als auch für Japaner interessant sein könnten und im Zusammenhang stehen mit Themen, mit denen sich auch der Arbeitskreis Japan auseinandersetzt.

NOlympics Cover Screenshot  „NOlympics: Tōkyō 2020 in der Kritik“

Buch-Vorschau und Leseprobe siehe: https://www.andreas-singler.de/2020/03/24/upcoming-nolympics-tōkyō-2020-in-der-kritik/

***

Tokio 2020 001
Buch von Etsuji Watanabe von „der Bürgerinitiative, die über das Risiko bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 informiert und anmahnt.“ Erschienen in japanischer Sprache am 25.September 2019; im Ryokufu Verlag, Tokyo, Japan:       Das Gesundheitsrisiko der Olympischen Spiele in Tokyo 2020 – In Japan bringt die Radioaktivität Gesundheitsschäden.    Das Buch wird von Toyo Washio (kapitelweise) ins Deutsche übersetzt.
Hier der übersetzte Epilog des Buches:   tokyo o.spiele bringt gesundheitl.Gefahr dt. -Epilog- 16.11.2019 -B-. 
Hier das Kapitel 1: Kapitel 1 – Tetsu Kariya – Brief an IOC.
Hier das Kapitel 2. Teil 2: Watanabe 2kapitel Teil2 dt.pk.
Hier das Kapitel 2. Teil 3: 2. Kapitel Teil 3 – Mögliche Erkrankung und Störung durch Strahlung.
Hier das Kapitel 3 Teil 1: „Aktionen in Europa gegen „Radiolympische Spiele“ in Tokyi 2020:  Kapitel 3 Teil 1 Kawasaki T.W.-P.K.
Hier das Kapitel 3. Teil 2 „Große persönliche Unterschiede bei der Empfindlichkeit gegenüber Radioaktivität“: Kapitel 3 – 2 T.W.-P.K. dt..
Hier das Kapitel 4 / Teil 1: „Eine Aktion in Californien / USA,  gegen die Olympische Spiele in Tokyo“: K4.T1 Ishizu.dt. -TW.-P.K.
Kapitel 6: Warum man dem UNSCEAR-Bericht nicht trauen darf: watanabe- 6 Teil 2 UNSCEAR TW-PK
Kapitel 8 / Teil 1: „Verzichte auf die Olympische Spiele in Tokyo 2020“ (Ein Interview mit dem ehemaligen japanischen Botschafter in der Schweiz, Kohei Murata): K8.T1. Murata dt. T.W.-P.K.
Kapitel 8/ Teil 2: „Messungen von Cäsium im Trinkwasser in Tokyo mit einem Zeolith-Filter“: K8. 1-2 T2 suzuki, shiozawa Tokyo Gorin dt. T.W.-P.K.
Kapitel 9/ Teil 2: „Willkommen mit Radioaktivität“: Die Olympischen Spiele in Tokyo sind eine Straftat von Koji Owada: K9 T2 Owada Tokzo Grin dt. T.W.-P.K.
Die Buch-Vorstellung in einem japanischen Blog: https://www.nikkan-gendai.com/articles/view/book/264152?fbclid=IwAR2k9p0NJGkFPu-hPfta9xvh5yknpUU1WMj4k5UCNDjz1jjGUs-RYZEQ_UE
Weitere Infos zum Buch und weitere Übersetzungen ins Deutsche finden Sie hier: http://antiatom-fuku.de/

***

AK-Japan 034
JAWINSKI, Felix (2017): „Atomkraft und Yakuza: Eine kleine Einführung in das Feld der AKW-Arbeit“:    https://www.pubpub.org/pub/atomkraft_und_yakuza?context=revisions

***

AK-Japan 033
Weitere Informationen zum Buch: SUZUKI – Inside Fukushima

***

Tôkyô_2020-_Olympia_und_die_Argumente_der_Gegner (002)
Deutsch:   Buchvorstellung Andreas Singler zu Olympia 2020   Japanisch: Andreas Singler nihongo 9.2019

***

Buch-Empfehlungen -Gesamt-

***

AK-Japan 003 Veranstaltungs-Vorschau:

Arbeitskreis Japan AK-Japan 003und Evangelische Erwachsenenbildung  EEB Logo_rgb-2017 planen gemeinsam eine Veranstaltungsreihe „Japan“.:

Mehr als Kirschblüten und aufgehende Sonne:
Japan, das Land der Olympiade 2020

Im kommenden Jahr wird Japan die Olympischen Spiele ausrichten. Zudem unterhält die Braunschweigische Landeskirche seit vielen Jahren eine Partnerschaft zu der Japanischen Ev. Lutherischen Kirchen (JELC). Mit Japan verbindet uns viel: Als Industriestaat stellt es viele Produkte her, die wir in Deutschland konsumieren. Auch die Frage der zivilen Nutzung der Kernenergie, die das Braunschweiger Land ebenfalls sehr bewegt, ist vor dem Hintergrund von Fukushima für Japan existentiell,. Dennoch erscheint uns das fernöstliche Land in Vielem sehr fremd. In einer Reihe mit kulturellen Akzenten und Vorträgen wollen wir uns mit Japan vertrauter machen.
AK-Japan 017  Gesamtflyer: Flyer Japanreihe

Die bereits stattgefundenen Veranstaltungen werden am Ende dieser Seite dokumentieret.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Riho Taguchi   Rina Koseki Rina Koseki     DSC03298 Mikayo mit Biwa
20.11.2019 (18:30 h) „Japanische Küche und Kultur“. Riho Taguchi und Rina Koseki werden uns einen theoretischen und praktischen Einblick in die japanische Küche geben. Darüber hinaus werden wir in kurzen Lesungen etwas über die japanische Kultur erfahren: u.a. zu „Japanischen Essgewohnheiten“ und „Wie sind die Rezepte entstanden“. Voraussichtlich im Gemeindesaal St. Katharinen / BS. Weiter Informationen dazu hier: Japanische Küche und Kultur 17.06.2019. Mikayo wird 1 oder 2 Stücke auf ihrer Biwa (japanisches Musikinstrument) spielen.
IMG_0225 Goro Sawada und Shinobu Katsuragi
Sa. 11.01.2020 (16:00 h) „Japanische Rituale zum Jahreswechsel“ – Mit Ausstellung von jap. Neujahreskarten im Gemeindesaal St. Katharinen / BS. Weiter Informationen dazu hier: Japanische Rituale zum Jahreswechsel 11.01.2020
Di. 11.02.2020 (19:00 h)  „Japan im Jahr der Olympischen Spiele“. Referent Prof. Dr. Eichii  Kido;  Gemeindehaus Katharinenkirche / BS
N.N.  Historische und neue religiöse Strömungenm in Japan / Dr. Martin Repp (angefragt)
N.N.  Konzert und Haiku etc.

****

AK-Japan 017 Dokumentation der Veranstaltungsreihe (wird in Kürze aktuallisiert)
_SH_0246jpg のコピー Sachiko Hara
18.08.2019 (16:00 h)  „Hiroshima-Monster-Girl“ mit der jap. Schauspielerin Sachiko Hara  im Roten Saal BS. Weitere Informationen dazu hier: Monster-Girl – Roter Saal im Schloss Braunschweig
Andreas Singler Andreas Singler
09.09.2019 (19:00 h)  „Von Hiroshima nach Fukushima – nach Hiroshima? Warum das Olympia-Gastgeberland Japan neue Atomkraftwerke baut“. Vortrag von Andreas Singler (Journalist, Schriftsteller, Wissenschaftler) im Gemeindesaal St. Katharinen / BS. Weiter Informationen dazu hier: Andreas Singler – Vorankündigung 15.6.19
10.09.2019 (19:00 h)  „Japan und Deutschland * mehr als 9000 km voreinander entfernt * Atomprobleme und Anti-Atom-Bewegung: Alles anders – oder vieles gleich?“ Kurzvortrag von Dr. phil. Andreas Singler über die Anti-AKW-Bewegung in Japan und vorstellen der Bürgerinitiativen im Bereich „Weltatomerbe Braunschweiger Land“. Anschließend Diskussion. Stadtteiltreff „Die Ulme“, Ulmenweg 2b, 38302 Wolfenbüttel. Weiter Informationen dazu hier: Handzettel Japan – Deutschland – Atom

***

AK-Japan 003Grüße aus Japan zum Jahreswechsel 2018/2019:

AK-Japan 006

 

 

2 Kommentare zu „Aktuelles aus dem Arbeitskreis Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s